Alle Beiträge von Thorsten Alge

Informationsveranstaltung zum Thema Schulschließungen

Glückauf-Schule St. AndreasbergAm eine Informationsveranstaltung des Schulelternrates der Glückauf-Schule im Berghotel Glockenberg statt.

Es sollen Informationen zu der aktuellen Situation diskutierter Schulschließungen bereitgestellt werden um die nötige Transparenz zu schaffen und ggf. darauf zu reagieren.

Ebenfalls geladen sind Vertreter der im Rat der Stadt Braunlage vertretenen Parteien, der Ortsvorsteher und Herr Siebeneicher.

Bergwacht bittet um Unterstützung beim Osterfeueraufbau

Die Bergwacht bittet um Unterstützung beim Aufbau des Osterfeuers damit wir auch dieses Jahr wieder diese schöne Tradition fortsetzen können. Für Verpflegung wird gesorgt.

In Arbeitskleidung mit Hanschuhen wird an folgenden Terminen um Mitarbeit gebeten:

Ansprechpartner: M. Asselmeyer,
Telefon: +49-5582-1841,
Mobil: +49-175-3668144

Dem Himmel ein Stückchen näher…

Logo_Sciencestarter.deWir Annerschberger sind dem Himmel schon immer ein Stücken näher – nicht nur wegen der Höhenlage auf 710m.

Seit einiger Zeit plant der Verein Sternwarte Sankt Andreasberg die erste vollständig barrierefreie Sternwarte Deutschlands. Diese soll auf dem Gelände des IHS entstehen. Die ersten Räume sind bereits umgebaut und bezogen. Nun sollen auf dem Außengelände die ersten höhenverstellbaren – und damit für Rollstuhlfahrer zugänglichen – Teleskopsäulen angeschafft werden. Für diese Anschaffen werden 3.500 € benötigt, die der Verein mit Hilfe der Crowdfunding-Plattform ScienceStarter beschaffen möchte.

Sankt Andreasberger Sterntaler
Vorderseite

Der „Sankt Andreasberger Sterntaler“
Rückseite

Als Dankeschön erhalten die Unterstützer – abhängig von der Höhe des Unterstützungsbetrages – ein schönes T-Shirt, den bekannten Sankt Andreasberger Sternentaler oder gar einen Privatvortrag über ein Thema der Wahl. Wer das Projekt ohne Umwege unterstützen möchte, kann direkt Spenden oder einen Sternentaler erwerben.

Ob uns die Sternwarte dem Himmel tatsächlich näher bringen wird bleibt abzuwarten aber sicher wird sie uns den Himmel etwas näher bringen.

Vereine und Verbände in Sankt Andreasberg

Da die Stadt Braunlage auf Ihrem Internetauftritt eine Liste der Vereine und Verbände in Braunlage und Hohegeiß führt, habe ich die Stadt, mit der Bitte die Andreasberger Vereine und Verbände ebenfalls aufzuführen, angeschrieben. Sollten meiner Liste noch Vereine fehlen, bitte ich diese, mir eine E-Mail zu schreiben, damit ich die Liste vervollständigen kann. Vereine, die keinen eigenen Webauftritt haben, können gerne eine Seite hier auf www.Annerschbarri.ch bekommen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sankt Andreasberg gehört nun bereits seit einiger Zeit zu Braunlage. Leider sind wir auf der Webseite der Stadt Braunlage noch unterrepräsentiert. Auf der Seite „Vereine und Verbände“[1] sind bisher nur Braunläger und Hohegeißer Vereine und Verbände verzeichnet.

Ich bitte Sie daher, die Andreasberger Vereine und Verbände hinzuzufügen. Eine Liste können Sie auf meiner Seite[2] erhalten. Für weitere Kontaktdaten zu den einzelnen Vereinen und Verbänden kann ich Ihnen gerne zuarbeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Thorsten Alge
http://www.annerschbarri.ch/

Update am Wie mir mitgeteilt wurde, wird der Internetauftritt der Stadt Braunlage gerade überarbeitet. Im Zuge dieser Überarbeitung sollen auch die Andreasberger Vereine aufgenommen werden. Wann es soweit sein wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar und bis es soweit ist bleiben wir erst mal außen vor.

Update am Das neue hat begonnen und die Andreasberger Vereine fehlen, neben den Braunlager und Hohegeißer Vereinen, nach wie Vor auf der Webseite der Stadt. Auf der Jahreshauptversammlung des Bergstadtvereins habe ich die Gelegenheit genutzt und unseren Bürgermeister Herrn Grote gebeten sich der Sache anzunehmen und ggf. kurz zu erläutern woran es hapert – leider wurde aber die Runde des „offenen Mikrofons“ für Bürger nach den zwei angemeldeten Rednern prompt abgebrochen.

Andreasberger Trödeltour

Die Annerschberger Trödeltour war ein voller Erfolg. Bei bestem Wetter konnten die Gäste über die ganze Bergstadt verteilt an 52 Ständen stöbern und Schätze entdecken. Von Gästen und Einheimischen kam ein durchweg positives Feedback.

Vorbereitung für die Trödeltour am Ortseingang
Vorbereitung für die Trödeltour am Ortseingang

Kurzfristig haben sich die Teilnehmer entschieden ihre Erlöse für die Opfer der Fluthilfe zu spenden. Wie viel zusammenkommt ist derzeit noch nicht bekannt, da den Bergstadtverein noch nicht alle Rückmeldung erreicht haben.

Viele der Teilnehmer haben bereits bekundet, dass sie sich bereits auf eine Wiederholung im kommenden Jahr freuen.

Torfhaus HARZRESORT

Bei vielen Vorbeifahren über den Torfhaus konnte man die Entwicklung vom ersten Spatenstich bis zur Fertigstellung schon gut beobachten. Mit dem „Tag der offenen Tür“ und der Eröffnung am 30. Juni konnte man nun auch die übrige Neugier befriedigen.

Torfhaus HARZRESORT
Granitfindlinge und Harzfichten am Wegesrand

Das neue Gelände ist schön gestaltet. Die Grünflächen sind Harztypisch bepflanzt und teils mit Granitfindlingen gesäumt so dass dem Gast ein schöner erster Eindruck von der Harzer Landschaft vermittelt wird. Die mit Holz beschlagenen Ferienwohnung für bis zu acht bzw. zwölf Personen lassen sich stilistisch zwar nicht dem Harz zuordnen, fügen sich aber dennoch sehr schön in das Gelände ein. Auch die Ausstattung erinnert eher an den äußersten Süden Deutschlands passt aber ins Gesamtkonzept und vermittelt auf den ersten Blick einen rustikalen aber bei genauerer Betrachtung doch luxuriösen Eindruck.

Mit dem „Harz Welcome Center“, dem Outdoor Ausstatter „Globetrotter“, dem „Nationalpark-Besucherzentrum Torfhaus“ sowie der „Bavaria Alm“ und der „Alm Hütte“ wird dem Gast vor Ort einiges geboten und mit der Lage direkt im Wandergebiet, Zugang zu den Loipen und Alpinen Skigebiet bleibt dem Harzbesucher kaum ein Wunsch unerfüllt.

Natürlich konnte ich es mir auch nicht nehmen lassen, das Gelände so schnell wie möglich auf die Karte zu bringen – somit dürfte auf der OpenStreetMap Karte verzeichnet sein bevor konventionelle Kartenhersteller mit Ihren Karten hinterherkommen. Vielleicht ist der Betreiber ja auch so nett und stellt noch ein paar Daten zur Verfügung um die Genauigkeit zu verbessern.

Sankt Andreasberger Trödel-Tour-Karte

Screenshoot der Web-Karte für die Sankt Andreasberger Trödel-TourDie Web-Karte und die Druck-Variante für die Sankt Andreasberger Trödel-Tour sind nun online.

Web-Karte

Die animierte Karte basiert auf den Kachen aus dem OpenStreetMap-Projekt. Darüber werden die Marker für die einzelnen Stände angezeigt. Die Karte ist Zoombar über die entsprechenden Icons, das Mausrad und die Plus- und Minus-Tasten.

Druck-Variante

Die zugrundeliegende Karte basiert ebenfalls auf den Daten aus dem OpenStreetMap-Projekt. Die Karte ist allerdings mit Maperitive gerendet und die Marker darüber gelegt.

 


Facebook Logo Google+ Logo

Unterstützer für die Selbstverteidigungs-AG

Förderverein Glückauf-Schule St. AndreasbergDer Förderverein Glückauf-Schule Sankt Andreasberg sucht Unterstützer für die geplante Selbstverteidigungs-AG. Mit der AG soll den Kindern einen selbstbewussten Umgang mit herausforderungen beibringen.

Wer die Idee unterstüten möchte, kann sich an Eckhard Dunkel wenden oder das angehängte Formular nutzen.

Anhänge: