Schlagwort-Archive: Tourismus

Dennert-Tannen mit Hyperlink

Dennert-Tanne mit QR-CodeVor einiger Zeit hat sich die AG Neue Medien vorgenommen, einige Dennert-Tannen im Ort mit QR-Codes auszustatten. Nun sind die ersten Schilder bestellt und folgende Dennert-Tannen werden in den nächsten Wochenen ein solches Schild erhalten:

Edelsteinwald 2014

Am ist es wieder soweit: Der Edelsteinwald ruft wieder kleine Schatzsucher herbei, damit sie die Schätze der zwerge suchen und finden können. Wer seine eigenen „Zwerge“ mitsuchen lassen möchte, der kommt am , zum Parkplatz Hoher Weg, dort fängt das Abenteuer an!

Edelsteinwald Plakat 2014Webversion

Wer einfach nur bunte Stände durchstöbern will und einen schönen Nachmittag erleben möchte, der findet dies oben auf den Neigenfindtschen Wiesen.

Mehr Infos auf den Seiten des Bergstadtvereins.

Neues zu Vereinen und Verbände in Sankt Andreasberg

Vor habe ich bereits darüber berichtet, dass unsere Bergstadt und Ihre Vereine auf der Seite der Stadt Braunlage nicht angemessen repräsentiert sind.

Im letzten Jahres habe ich das erste mal bei der Stadtverwaltung auf diesen Missstand aufmerksam gemacht und die Auskunft erhalten, dass die Webseite sich derzeit im Umbau befindet und die Änderungen bald kommen würden. Da im noch nichts davon zu erkennen war, habe ich die Gelegenheit auf dem Neujahrsempfang genutzt und Herrn Grote erneut gebeten, sich dem Problem anzunehmen und Ihm eine fertige Liste der Vereine angeboten.

Bis hat sich auf der Seite der Stadt leider immer noch nichts getan. Daher habe ich mich entschlossen einen offenen Brief an unseren stellvertretenden Bürgermeister Herrn Plosteiner zu schicken und Ihn zu bitten sich für eine bessere Repräsentation unserer Bergstadt einzusetzen. Erfreulicherweise hat die Goslarsche Zeitung zeitnah und ausführlich darüber berichtet.

Ich bin auf die Antwort von Herrn Plosteiner gespannt.

Vereine und Verbände in Sankt Andreasberg

Da die Stadt Braunlage auf Ihrem Internetauftritt eine Liste der Vereine und Verbände in Braunlage und Hohegeiß führt, habe ich die Stadt, mit der Bitte die Andreasberger Vereine und Verbände ebenfalls aufzuführen, angeschrieben. Sollten meiner Liste noch Vereine fehlen, bitte ich diese, mir eine E-Mail zu schreiben, damit ich die Liste vervollständigen kann. Vereine, die keinen eigenen Webauftritt haben, können gerne eine Seite hier auf www.Annerschbarri.ch bekommen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sankt Andreasberg gehört nun bereits seit einiger Zeit zu Braunlage. Leider sind wir auf der Webseite der Stadt Braunlage noch unterrepräsentiert. Auf der Seite „Vereine und Verbände“[1] sind bisher nur Braunläger und Hohegeißer Vereine und Verbände verzeichnet.

Ich bitte Sie daher, die Andreasberger Vereine und Verbände hinzuzufügen. Eine Liste können Sie auf meiner Seite[2] erhalten. Für weitere Kontaktdaten zu den einzelnen Vereinen und Verbänden kann ich Ihnen gerne zuarbeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Thorsten Alge
http://www.annerschbarri.ch/

Update am Wie mir mitgeteilt wurde, wird der Internetauftritt der Stadt Braunlage gerade überarbeitet. Im Zuge dieser Überarbeitung sollen auch die Andreasberger Vereine aufgenommen werden. Wann es soweit sein wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar und bis es soweit ist bleiben wir erst mal außen vor.

Update am Das neue hat begonnen und die Andreasberger Vereine fehlen, neben den Braunlager und Hohegeißer Vereinen, nach wie Vor auf der Webseite der Stadt. Auf der Jahreshauptversammlung des Bergstadtvereins habe ich die Gelegenheit genutzt und unseren Bürgermeister Herrn Grote gebeten sich der Sache anzunehmen und ggf. kurz zu erläutern woran es hapert – leider wurde aber die Runde des „offenen Mikrofons“ für Bürger nach den zwei angemeldeten Rednern prompt abgebrochen.

Torfhaus HARZRESORT

Bei vielen Vorbeifahren über den Torfhaus konnte man die Entwicklung vom ersten Spatenstich bis zur Fertigstellung schon gut beobachten. Mit dem „Tag der offenen Tür“ und der Eröffnung am 30. Juni konnte man nun auch die übrige Neugier befriedigen.

Torfhaus HARZRESORT
Granitfindlinge und Harzfichten am Wegesrand

Das neue Gelände ist schön gestaltet. Die Grünflächen sind Harztypisch bepflanzt und teils mit Granitfindlingen gesäumt so dass dem Gast ein schöner erster Eindruck von der Harzer Landschaft vermittelt wird. Die mit Holz beschlagenen Ferienwohnung für bis zu acht bzw. zwölf Personen lassen sich stilistisch zwar nicht dem Harz zuordnen, fügen sich aber dennoch sehr schön in das Gelände ein. Auch die Ausstattung erinnert eher an den äußersten Süden Deutschlands passt aber ins Gesamtkonzept und vermittelt auf den ersten Blick einen rustikalen aber bei genauerer Betrachtung doch luxuriösen Eindruck.

Mit dem „Harz Welcome Center“, dem Outdoor Ausstatter „Globetrotter“, dem „Nationalpark-Besucherzentrum Torfhaus“ sowie der „Bavaria Alm“ und der „Alm Hütte“ wird dem Gast vor Ort einiges geboten und mit der Lage direkt im Wandergebiet, Zugang zu den Loipen und Alpinen Skigebiet bleibt dem Harzbesucher kaum ein Wunsch unerfüllt.

Natürlich konnte ich es mir auch nicht nehmen lassen, das Gelände so schnell wie möglich auf die Karte zu bringen – somit dürfte auf der OpenStreetMap Karte verzeichnet sein bevor konventionelle Kartenhersteller mit Ihren Karten hinterherkommen. Vielleicht ist der Betreiber ja auch so nett und stellt noch ein paar Daten zur Verfügung um die Genauigkeit zu verbessern.