Torfhaus HARZRESORT

Bei vielen Vorbeifahren über den Torfhaus konnte man die Entwicklung vom ersten Spatenstich bis zur Fertigstellung schon gut beobachten. Mit dem „Tag der offenen Tür“ und der Eröffnung am 30. Juni konnte man nun auch die übrige Neugier befriedigen.

Torfhaus HARZRESORT
Granitfindlinge und Harzfichten am Wegesrand

Das neue Gelände ist schön gestaltet. Die Grünflächen sind Harztypisch bepflanzt und teils mit Granitfindlingen gesäumt so dass dem Gast ein schöner erster Eindruck von der Harzer Landschaft vermittelt wird. Die mit Holz beschlagenen Ferienwohnung für bis zu acht bzw. zwölf Personen lassen sich stilistisch zwar nicht dem Harz zuordnen, fügen sich aber dennoch sehr schön in das Gelände ein. Auch die Ausstattung erinnert eher an den äußersten Süden Deutschlands passt aber ins Gesamtkonzept und vermittelt auf den ersten Blick einen rustikalen aber bei genauerer Betrachtung doch luxuriösen Eindruck.

Mit dem „Harz Welcome Center“, dem Outdoor Ausstatter „Globetrotter“, dem „Nationalpark-Besucherzentrum Torfhaus“ sowie der „Bavaria Alm“ und der „Alm Hütte“ wird dem Gast vor Ort einiges geboten und mit der Lage direkt im Wandergebiet, Zugang zu den Loipen und Alpinen Skigebiet bleibt dem Harzbesucher kaum ein Wunsch unerfüllt.

Natürlich konnte ich es mir auch nicht nehmen lassen, das Gelände so schnell wie möglich auf die Karte zu bringen – somit dürfte auf der OpenStreetMap Karte verzeichnet sein bevor konventionelle Kartenhersteller mit Ihren Karten hinterherkommen. Vielleicht ist der Betreiber ja auch so nett und stellt noch ein paar Daten zur Verfügung um die Genauigkeit zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

48 + = fiveundfifty